Vom 15. - 21. März 2021 habe ich meine 7-Tage-Wohlfühl Challenge durchgeführt.

Tag 1 | Entdecke deine Ganzheitlichkeit & Spüre deine Bedürfnisse
Tag 2 | Nähre deinen Körper
Tag 3 | Stärke deinen Geist
Tag 4 | Lass deine Seele leuchten
Tag 5 | Kraftritual Selbstfürsorge
Tag 6 | Kraftquelle Gewohnheit
Tag 7 | Altes loslassen & Neu beginnen

 

Wenn du die Challenge verpasst hast, kannst du sie noch nachholen - kein Problem also ;) Klick einfach hier und sicher dir dein kostenloses Wohlfühl-Paket mit 7 kraftvollen Wohlfühl-Inputs

Dabei so viel über mich, mein eigenes Wohlbefinden und die Ganzheitlichkeit meiner Arbeit gelernt. Dies möchte ich hier mit dir teilen, vielleicht ist ja auch einiges für dich dabei:

Mein Learning Nr. 1 - Vorbereitung ist alles.

7 Emails, 6 Videos, 14 Arbeitsblätter, eine Landing Page, eine Download Seite - eine Challenge macht doch richtig viel Arbeit und braucht einiges an Vorbereitung. Aber die Arbeit ist ja oft noch nicht alles, ein Leben ist ja auch noch da. Das bedeutet Hausarbeit, Kochen, Einkaufen und auch mal Zeit für mich haben (ganz wichtig!!). 

Ohne eine gute Vorbereitung kommt man hier schnell in Stress. Das gilt für alle trubeligen Lebensphasen: ein neues Projekt, ein Kind, ein Umzug - Vorbereitung ist einfach alles. 

Das mache ich im nächsten Durchlauf anders:

- ich bereite meine Arbeitsprozesse viel besser und mit längerem Vorlauf vor
- ich blocke mir die Zeiten für mein Privatleben im Kalender (ohne die Option sie zu streichen)
- ich koche vor.
- ich halte die Zeit, in der es turbulent zugehen wird, möglichst leer und frei

Mein Learning Nr. 2 - Vergiss dich selbst nicht.

Neben all dem Wohlbefinden für meine Leser und Leserinnen habe ich mich selbst ganz vergessen. Meine Morgenzeit kam zu kurz, meine Tage wurden zu lang und mein Wohlbefinden konnte nicht so richtig fließen. Aber auch dies gilt wieder für alle trubeligen Zeiten: sich selbst in die Priorität zu nehmen und als wichtigsten Faktor zu betrachten, ist super wichtig für die Qualität der Arbeit und des Lebens.

Das mache ich im nächsten Durchlauf anders:

- ich plane meine Arbeitszeiten mit genügend Puffer, sodass meine "Privatzeit" nicht darunter leiden muss, dass ich noch schnell dies und jenes nacharbeiten muss
- ich gebe einige Arbeiten ab, z.B. Aufgaben, die sehr zeitintensiv und für mich aufwändig sind (z.B. die Technik im Hintergrund)
- ich halte meine Me-Times aktiv frei von Arbeit und äußeren Einflüssen
- ich nehme keine zusätzlichen Aufgaben oder Projekte an (wie z.B. den Umzug meines Büros, der noch ungeplant dazu kam)

Mein Learning Nr. 3 - Öffne dein Innen für die Liebe von außen.

Schon während der Challenge-Woche bekam ich super schönes Feedback, aber es ging im Wirbel der Arbeit einfach unter. Da ich ohnehin dazu neige, Erfolge als Nebensache abzutun und sie nicht zu feiern, sondern gleich weiter ins nächste Projekt zu fallen, kam das Feedback nicht richtig zur Geltung. Nun im Nachhinein würdige ich es als liebevolle Schwingung von außen und nehme es gerne achtsam an. 

Das mache ich im nächsten Durchlauf anders:

- ich nehme mir jeden Tag eine kleine Auszeit zum Genießen meiner (kleinen Tages-)Erfolge
- ich honoriere jedes Feedback mit einem kleinen Geschenk für mich und den Feedback-Geber/die Feedback-Geberin
- ich schließe die Feedbacks in meine Dankbarkeitsroutine ein
- ich führe ein Erfolgstagebuch

 

 

Wenn du das nächste Mal gerne live mitmachen möchtest, melde dich zur Wohlfühl-Post an (einfach hier über den Button) und du wirst "instantly" informiert, wenn's wieder was Neues gibt.

Es lohnt sich wirklich, denn - kleiner Spoiler ;) 

im April wird es einen Aktionskalender geben
im Mai wird es verschiedene Webinare geben
& im Sommer wird es eine ganz tolle, kraftvolle Wohlfühl-Sommer-Woche geben 

 

Ich freue mich schon auf dich! 
Genieße heute deinen Tag, komm in deine Kraft und dein Wohlbefinden. 

Alles Liebe und genussvolle Grüße.
Deine Isabel.